Sitzung des Medienrates der SLM vom 25. Juni 2018

- MEDIENINFORMATION -


1) SLM fördert Filmprojekte mit rd. 20.000 Euro

2) kabel-tv marketing GmbH, Brand-Erbisdorf, erhält Zulassung für das TV-Programm "Kanal 9 Erzgebirge" in der Kabelanlage Langhennersdorf

3) SLM verlängert Zulassungen der KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, für die lokalen Informationsprogramme "KabelJournal Flöha-TV", "KabelJournal Chemnitzer Umland" und "KabelJournal Erzgebirge"

4) SLM vergibt zeitlich befristete Hörfunkzulassungen für FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH (Highfield Festival)

5) Nahaufnahme - Werkstatt für Film und Fotografie GbR aus Leipzig erhält Förderung im Bereich der Medienkompetenz in Höhe von rd. 2.500 Euro

1) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Filmprojekte mit rd. 20.000 Euro

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gab in seiner Sitzung am 25. Juni 2018 grünes Licht zur finanziellen Unterstützung von drei Filmprojekten im Rahmen der kulturellen ergänzenden Filmförderung.

Dazu gehört der Dokumentarfilm "Schicht um Schicht – oder alles kommt vom Bergwerk her", produziert von eineART Filmproduktion, Bernhard Kübel, Dresden und ko-produziert vom Filmbüro una-cum, Leipzig. Das Projekt erzählt von den Menschen aus dem Altenberger Land, die die Hoffnung auf die Bergung des unlängst entdeckten Lithiumvorkommens mit der Wiederbelebung ihrer Region als Bergbaugebiet verbinden. Es handelt sich um den ersten Teil einer geplanten Langzeitdokumentation, der die Veränderungen, die Wiederaufnahme oder aber auch das Scheitern der Bergbautätigkeit transparent machen will.

Der ebenfalls von der SLM geförderte Kurzspielfilm "Die Trennung" wird vom Leipziger Filmemacher Beston Ismael produziert. Das Projekt befasst sich mit den Themen Flucht und Vertreibung, den Schwierigkeiten von "Gestrandeten" sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und beinhaltet eine starke humanistische Botschaft. Der Stoff eignet sich zur Ausstrahlung im Fernsehen und Kino oder eben auch für die politische Bildungsarbeit.

"Dresden Backbord – Die Mission der Lifeline" wird von Uwe Nadler, Dorit Jeßner und Felix Göpfert (ravir film GbR) aus Dresden produziert. Der Dokumentarfilm zeigt das Engagement des Seenotrettungsvereins "Mission Lifeline" um Axel Steiger, der mit Rettungsaktionen vor der lybischen Küste Flüchtlinge vor dem Ertrinken rettet und sich konfrontiert sieht mit enormen öffentlichen Anfeindungen.

Die drei Filmprojekte fördert die SLM mit insgesamt rd. 20.000 Euro. "Die finanziellen Mittel, die die SLM im Rahmen der ergänzenden kulturellen Filmförderung zur Verfügung stellt, unterstützen innovative und vielversprechende Projekte im Kurzspiel-, Dokumentar- und Animationsfilm. Ziel der Förderung ist es vor allem, junge Filmemacher aus dem Freistaat auf ihrem Weg zum professionell produzierten Film zu unterstützen und kulturelle Qualität bzw. Experimentelles zu fördern" fasst Michael Sagurna, Präsident des Medienrates, das Engagement der SLM zusammen.

Für die ergänzende kulturelle Filmförderung stehen im Haushalt der SLM im Jahr 2018 insgesamt rd. 140.000 Euro zur Verfügung. Die Kriterien der Förderung sind in der SLM-Förderrichtlinie definiert (www.slm-online.de → Filmförderung).

2) kabel-tv marketing GmbH, Brand-Erbisdorf, erhält Zulassung für das TV-Programm "Kanal 9 Erzgebirge" in der Kabelanlage Langhennersdorf

Die Fernsehveranstalterin kabel-tv marketing GmbH, Brand-Erbisdorf, vertreten durch die Geschäftsführer Ronny Börner und Steffen Sporn, erhält eine Zulassung zur Veranstaltung des regionalen TV-Informationsprogramms "Kanal 9 Erzgebirge" in der Kabelanlage Langhennersdorf mit 520 angeschlossenen Wohneinheiten.

Die kabel-tv marketing GmbH ist eine bereits seit 20 Jahren in Sachsen zugelassene Veranstalterin, die derzeit bereits in 27 Kabelanlagen mit insgesamt rd. 37.000 angeschlossenen Wohneinheiten im Kreis Mittelsachsen, insbesondere der Region um Freiberg ihr Lokalprogramm veranstaltet. Gemäß § 5 Abs. 2 Satz 4 Sächsisches Privatrundfunkgesetz kann die SLM auch ohne Ausschreibung technische Übertragungskapazitäten an einen zugelassenen Veranstalter vergeben, "wenn dadurch eine bessere Versorgung im Sinne der Zulassung erreicht wird".

3) Sächsische Landesmedienanstalt verlängert Zulassungen der KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, für die lokalen Informationsprogramme "KabelJournal Flöha-TV", "KabelJournal Chemnitzer Umland" und "KabelJournal Erzgebirge"

Die SLM verlängert die Zulassungen zur Veranstaltung der lokalen Informations-programme:

  • · "KabelJournal Flöha-TV" (18 Kabelanlagen mit rd. 18.000 Wohneinheiten)
  • · "KabelJournal Chemnitzer Umland" (15 Kabelanlagen mit rd. 25.000 Wohneinheiten) und
  • · "KabelJournal Erzgebirge" (95 Kabelanlagen mit rd. 130.000 Wohneinheiten)

in den im westlichen und östlichen Chemnitzer Umland und dem Landkreis Erzgebirgskreis befindlichen Kabelanlagen um weitere acht Jahre. Veranstalterin ist die KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, vertreten durch den Geschäftsführer Mike Bielagk, die seit 20 Jahren über Programmzulassungen verfügt.

4) Sächsische Landesmedienanstalt vergibt zeitlich befristete Hörfunkzulassungen für FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH (Highfield Festival)

Vom 17. bis 19. August 2018 findet am Störmthaler See am Rande Leipzigs erneut das Highfield Festival statt, in dessen dreitägigem Verlauf zahlreiche Künstler und Bands im Rahmen des Open-Air-Musik-Festivals auftreten werden. Die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, Hamburg, plant begleitend das Festivalradio "Beck’s CAMP FM" im Umkreis der Veranstaltung über UKW (Störmthaler See 90,8 MHz) zu verbreiten. Realisiert werden soll ein 24-stündiges Hörfunkprogramm mit bunten, interaktiven Programm aus Festival-Infos, Musik, Service, Interviews mit den auftretenden Bands und Beiträgen von Reportern vor Ort. Weitere Informationen unter www.highfield.de.

5) Nahaufnahme - Werkstatt für Film und Fotografie GbR aus Leipzig erhält Förderung im Bereich der Medienkompetenz in Höhe von rd. 2.500 Euro

Im Rahmen der Förderung für nicht-themengebundenen Medienkompetenzprojekte unterstützt die SLM die Antragstellerin Nahaufnahme - Werkstatt für Film und Fotografie GbR aus Leipzig mit rd. 2.500 Euro. Gefördert wird das Projekt "Mit meinen Augen ‒ Animationswerkstatt für Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund".

Das Projekt ist interkulturell angelegt und soll Mädchen verschiedenen Alters und mit unterschiedlicher Sprache und Herkunft zusammenführen. Gemeinsam wird ein Animationsfilm auf der Basis des Digital-Storytellings realisiert. Es ist langfristig angelegt, um das Kennenlernen zu ermöglichen und Vertrauen aufzubauen. Ziel des Projektes ist die Stärkung der medialen Beteiligung von Mädchen, dadurch, dass sie ein Medium an die Hand bekommen, mit dem sie ihre Probleme und Sorgen visualisieren können. Zudem werden Sprachkompetenz, soziale Internation und Medienwissen und -handeln in Bezug auf die Filmproduktion gefördert.