Der Thüringer Wald als Medienschauplatz

- MEDIENINFORMATION -

Heubach, 06.07.2018: Seit dem 01.07.2018 läuft das diesjährige Mitteldeutsche Mediencamp der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), der Medienanstalt Sachsen-Anhalt und der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM). 60 medieninteressierte Kinder und Jugendliche aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind nun am Schreiben, Diskutieren, Tüfteln und Basteln, um in verschiedenartigen Filmen und Audiobeiträgen die Grenzen des Möglichen auszuloten und sogar zu überschreiten. Fünf Gruppen mit den Schwerpunkten Audio, Film, Trickfilm und Web-Video haben sich im beschaulichen Heubach zusammengefunden, um fantastische und abenteuerliche, spannende und traurige Geschichten zu spinnen.

Aber auch selbstproduzierte Musik soll in den nächsten Tagen geschrieben und aufgenommen und in einer Radiosendung eingebettet werden. Die Bandbreite der medialen Ausdrucksformen, die hier geboten wird, ist beinah unerschöpflich. Dabei werden die medienschaffenden Teilnehmenden von erfahrenen Medienpädagog*innen der drei Landesmedienanstalten angeleitet und unterstützt. So qualmen in den nächsten Tagen nicht nur die kreativen Köpfe, sondern auch die Notebooks und Tablets, wenn es nach der Ideenfindung und Konzeption an die Umsetzung geht.

Die Kinder und Jugendlichen zeigen sich begeistert und ideenreich. Jonathan (13) meint: „Ich bin in der Gruppe Web-Video, die von Manuel und Torsten geleitet wird. Ich bin zum ersten Mal hier und bisher gefällt es mir sehr gut. Am besten gefällt mir, dass wir so viel über Videos und Kameratechnik lernen.“ Neben denen, die das Mediencamp das erste Mal besuchen, finden sich auch einige Wiederholungstäter*innen wieder. „Ich bin jetzt schon das zweite Mal hier und bereue es nicht. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen“, weiß Lukas (13) zu ergänzen.

Auch in den anderen Gruppen ist die große Neugier der Medienmacherinnen und -macher zu spüren. „Ich finde den Trickfilm-Workshop sehr spannend, da uns hier viele verschiedene Arten von Trickfilmtechniken gezeigt wurden.“, erzählt Nele (13). Annika (13) fügt enthusiastisch hinzu, es mache ihr ebenfalls total Spaß, weil man im Bereich Trickfilm viel ausprobieren und kreativ sein könne. „Außerdem haben wir viele neue Leute kennengelernt.“

Außerhalb der Arbeit in den verschiedenen Gruppen gibt es auch ein zahlreiches Angebot an Freizeitaktivitäten, das auf großes Interesse der Teilnehmenden stößt. Athos (10) schwärmt: „Die Teamspiele am Montag haben mir sehr viel Spaß gemacht. Doch am meisten freue ich mich schon auf die Nachwanderung heute Abend. Das wird bestimmt ganz toll.“ Neben diesen Highlights bietet das Freizeitteam jedem auch noch die Möglichkeit, sich bei Fußball, Tischtennis oder Basketball mal so richtig auszupowern.

Auf der Homepage www.mitteldeutsches-mediencamp.de sind alle Informationen rund um das Camp nachzulesen. Hier ist auch ein Weblog eingerichtet, auf dem täglich Berichte und Fotos aus dem Campleben, den Arbeitsgruppen und diversen Freizeitaktivitäten zu finden sind.

Wer noch mehr von den Ergebnissen sehen möchte, ist zur großen Abschlusspräsentation am Samstag, dem 07.07.2018, von 15:30 bis 17:30 Uhr, in die Turnhalle des Schullandheims und Freizeitcamps Heubach, Rudolf-Breitscheid-Straße 90, 98666 Masserberg/OT Heubach, eingeladen, auf der alle Teilnehmenden ihre Campergebnisse präsentieren.