Die Aneignung konvergenter Medienwelten durch Jugendliche

Autoren: Bernd Schorb, Nadine Jünger und Thomas Rakebrand (Hrsg.)

Das Langzeitforschungsprojekt „Medienkonvergenz Monitoring“ hat sich, den technischen Entwicklungen folgend, mit den verschiedenen Mediengenres beschäftigt und untersucht, wie sich Jugendliche in der konvergenten Medienwelt bewegen und wie sie Medien unter welchen Bedingungen für sich einsetzen. Dabei wurden über den Zeitraum von zehn Jahren bemerkenswerte Erkenntnisse gewonnen, die in dieser Publikation zusammengeführt werden und eine wertvolle Grundlage für die medienwissenschaftliche und medienpädagogische Arbeit darstellen.

Junge Menschen wachsen heute in eine medienorientierte Gesellschaft hinein, deren Taktgeber ständig neue technische Entwicklungen sind. Sie wachsen auf mit dieser technischen Volatilität, eignen sich die elektronischen Medien ganz selbstverständlich an und integrieren sie in ihren Alltag.

Was aber sind ihre Motive und Intentionen dabei? Wie und wozu nutzen sie die Medien?

  • Band 24: “Die Aneignung konvergenter Medienwelten durch Jugendliche - Das Medienkonvergenz Monitoring"
  • VISTAS Verlag, Berlin, ISBN: 978-3-89158-593-1
diese Ausgabe bestellen