Presse und Infothek

Schriftenreihe der SLM

Mit dem dynamischen Wandel der kommunikationstechnischen und der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern sich auch die Bedingungen, unter denen die Freiheit der Medien sich entfalten kann. Neue Dienste und Angebotsformen lassen die Grenzlinien zwischen den Mediengattungen ebenso undeutlich werden, wie sie die Rollen der Akteure verändern, sei es als Anbieter von Inhalten, als Kommunikationsdienstleister oder als Nutzer, in Plattformen, offenen Netzen und hybriden Dienste.

Mehr lesen

Jugendliche wachsen als “digital natives” auf und nutzen die Möglichkeiten der neuen Medien ganz selbstverständlich. Ihr habitualisiertes Medienverhalten wird dabei nicht unwesentlich die Strukturen und das Zusammenleben in den künftigen Jahren bestimmen. Wie aber sieht es speziell bei den Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus? Dieser Frage wird in der Publikation ausführlich nachgegangen.

Mehr lesen

‘Social Media’, ‘Konvergenz’ und ‘Crossmedialität’ sind derzeit in aller Munde und verweisen auf die aktuellen Entwicklungen in der Medienbranche. Aber wie weit sind diese tatsächlich schon gediehen, vor allem im Bereich lokaler und regionaler Medien? Sind in den Redaktionen der Medienunternehmen die modernen Entwicklungen schon angekommen und umgesetzt worden? Wie und mit welchem Grad an Professionalität werden sie wirklich in die redaktionellen Abläufe integriert?

Mehr lesen

Das Langzeitforschungsprojekt „Medienkonvergenz Monitoring“ hat sich, den technischen Entwicklungen folgend, mit den verschiedenen Mediengenres beschäftigt und untersucht, wie sich Jugendliche in der konvergenten Medienwelt bewegen und wie sie Medien unter welchen Bedingungen für sich einsetzen. Dabei wurden über den Zeitraum von zehn Jahren bemerkenswerte Erkenntnisse gewonnen, die in dieser Publikation zusammengeführt werden und eine wertvolle Grundlage für die medienwissenschaftliche und medienpädagogische Arbeit darstellen.

Mehr lesen